AKTUELLES

SCHULJAHR 2023/24


Neues aus der Garten-AG

 

Im Schulgarten hat sich viel getan. Seit Beginn des Schuljahres 2023/24 bewirtschaftet die Garten-AG der Sommerberg-Schule zusätzlich zum alten Schulgarten neben der Festhalle nun auch den Bereich, der direkt an den Schulhof angrenzt. Teil des Teams sind Schüler*innen der 2.-4. Klasse. 

Im Herbst wurde fleißig geerntet, gekocht und geschnitzt. Im Winter haben die Gärtnerinnen und Gärtner Insektenhotels gebastelt, eigenes Vogelfutter hergestellt und Wintergestecke gemacht.

Seit dem Frühjahr befindet sich die Garten-AG in den Vorbereitungen fürs Gärtnern. Hierfür wurden zwei neue Hochbeete befüllt, die Kinder haben fleißig Unkraut gejätet sowie die ersten Pflanzen vorgezogen und eingepflanzt.

 

Einer erfolgreichen Gartensaison und vor allem jeder Menge Spaß dabei steht also nichts mehr im Wege.


Vom Ei zum Küken

 

Im Rahmen des Naturparkmoduls "Küken" begleiten die Zweitklässlerinnen den Prozess vom Ei zum Küken. Hierfür wurde der Sommerberg-Schule ein Brutkasten bereitgestellt. Aufgabe des Kinder ist es, die Eier mehrmals täglich zu drehen sowie die Temperatur und Luftfeuchtigkeit zu kontrollieren. Nach ca. drei Wochen werden dann die ersten Küken schlüpfen. Wir sind gespannt!


Ostersingen und Ostereiersuche

 

Am letzten Schultag vor den Osterferien traf sich die ganze Schule im Treppenhaus zum gemeinsamen Singen von Oster- und Frühlingslieder. Der Chor unter der Leitung von Katja Hog zeigte sein Können bei zahlreichen Liedern und insbesondere bei "Stups, der kleine Osterhase" sangen die alle Kinder kräftig mit.

Danach durften die Kinder auf dem Schulhof, die vorher selbst bemalten Eier suchen. Dank der Spende des Fördervereins durfte jedes Kind 3 Eier gestalten und anschließend suchen. Der Schulhof bot zahlreiche Verstecke und die Kinder flitzen mit ihren Osterkörbchen kreuz und quer über den Schulhof.  


Jugend trainiert für Olympia (Skilanglauf)

 

Auch in diesem Jahr startete ein Team der Sommerberg-Schule bei dem Wettkampf Jugend trainiert für Olympia in der Disziplin Skilanglauf. Sechs motivierte Schülerinnen und Schüler gingen an den Start. Aufgrund der geringen Schneemengen wurde der Wettkampf an den Notschrei verlegt. Dort traten Kinder aus unterschiedlichen Grundschulen aus der Region in 3er- oder 4er-Teams gegeneinander an. Nachdem das erste Sommerberg-Team als erste Starter mit einer sehr guten Zeit die Messlatte hoch gelegt hatte, konnte sich am Ende nur ein anderes Team mit 7 Sekunden Vorsprung gegen sie durchsetzen. Team 1 erreichte einen wohl verdiente 2. Platz. Glückwunsch! Team 2 erreichte einen guten Platz im Mittelfeld und feierte gemeinsam mit Team 1 und den Betreuern die Silbermedaille. Glücklich ging es mit dem Titel im Gepäck zurück zur Schule! 


ZiSch-Projekt der Klassen 4a & 4b

 

Zum Abschluss des ZiSch- Projektes im Deutschunterricht machten die Klassen 4a und 4b am 5. 12. gemeinsam einen Ausflug zum Pressehaus der Badischen Zeitung. Dort erfuhren wir zuerst Allgemeines über die BZ, bevor wir uns die Druckmaschine (Cortina), die Druckplatten und den Papierkeller anschauten. Beeindruckend dabei waren die 1,7 Tonnen schweren Papierrollen, die vorsichtig von A nach B gefahren, bzw. geschoben wurden. Den vielen verschiedenen Transportketten im Keller, die mit Hilfe von Klammern, Zeitungen oder Werbeprospekte über viele Meter hinweg zum Zielort transportieren, hätten wir gerne bei ihrer Arbeit zugeschaut.


Vorlesetage an der Sommerberg-Schule

mit der Autorin Sandra Schanz

 

Ganz nach dem Motto "Lesen macht Spaß - Vorlesen macht glücklich" stellt die Autorin Sandra Schanz ihre beiden Bücher in den Klassen 1 und 2 und in den Klassen 3 und 4 vor. 

1/2: Wo ist Kiwi Yoi?

3/4: Eine besondere Freundschaft

 


Skipping Hearts

Die Klassen 4a und 4b nahmen am 4. Oktober am Skipping Hearts Workshop der Deutschen Herzstiftung teil. Hierbei wurden verschiedene Elemente des Seilsprungs eingeführt und das Basic- Abzeichen erreicht. Nun können die Kinder im Sportunterricht für weitere Abzeichen trainieren. Am Ende des Workshops führten die Viertklässler anderen Klassen ihre neu erlernten Seilsprünge vor.



Edes Besuch

Energieprojekt in den Klassen 4a und 4b

 

Habt Ihr schon mal einen Energie- Detektiv gesehen? Er hat eine orangene Kappe auf mit einer Solarzelle obendrauf. Ein Energie-Detektiv (Ede) ermittelt wo und wie Energie verschwendet wird. Als er in unseren Klassen war, zeigte er uns, wie wir mehr Energie sparen können. Am Projekttag mussten wir kleine Elektrogeräte mitbringen. Ich habe meinen CD- Player und meinen Wecker mitgebracht, um herauszufinden, wieviel Strom sie verbrauchen. Wir haben festgestellt, dass ein Föhn ziemlich viel Strom verbraucht. Was verblüffend war ist, dass manche Geräte Strom verbrauchen, obwohl sie ausgeschaltet sind. Tipp vom Detektiv: Stecker rausziehen. Der Detektiv hat uns noch viele andere Tipps gegeben. Zum Beispiel duschen statt baden, damit man Wasser spart und Licht ausmachen, wenn man das Zimmer verlässt. Zum Schluss haben wir eine Prüfung abgelegt: Wir mussten in einem Haus Energieverschwendung benennen. Schließlich haben es alle geschafft. Und so wurden die Schüler der Klassen 4a und 4b zu echten Junior- Energie- Detektiven.

Paula (4a)


SCHULJAHR 2022/23


Ausflug zur Feuerwehr

 

Zum Abschluss der Einheit Feuer und Feuerwehr haben die Klassen 4a und 4b gemeinsam einen Ausflug zur Feuerwehr gemacht. An unterschiedlichen Stationen konnten sie ihr Wissen zum Thema Ausrüstung der Feuerwehrleute, Löschen und Fahrzeuge vertiefen. Viele spannende Fragen konnten gestellt, tolle Einblicke gewonnen und Eindrücke gesammelt werden. Besonders gut hat den Kindern das Löschen mit dem Schlauch gefallen. Ein ganz großes Dankeschön an die freiwillige Feuerwehr Lenzkirch für diesen tollen Ausflug!


Fußballtag

 

 

Die Viertklässler hatten einen besonders schönen, sportlichen Tag: ausgehend vom Fußballaktionstag durften sie einen Vormittag lang Tricks lernen, ihre Technik verfeinern und im Anschluss in Teams gegeneinander antreten. Alle waren sich einig, dass dies ein ganz besonders toller Tag war! Die Kinder wurden insbesondere für ihr Fairplay und den Zusammenhalt im Team gelobt. 


Bundesjugendspiele Leichtathletik 

 

Bei etwas kaltem, aber freundlichem Wetter fanden für die ganze Sommerberg-Schule die Bundesjugendspiele statt. Die Klassen 1 bis 4 nahmen an unterschiedliche Disziplin teil: Weitsprung, Wurf, Sprint und Ausdauerlauf. Ein besonderes Highlight waren außerdem die Bewegungsspiele, die von viel Musik und guter Laune begleitet wurden. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer*innen! 


Fahrradführerschein in der 4a und 4b

 

In den letzten 6 Wochen beschäftigten wir uns im Sach- und Deutschunterricht ganz intensiv mit wichtigen Themen zur Verkehrserziehung.

Parallel dazu fuhren wir einmal in der Woche zum Verkehrsübungsplatz der Verkehrswacht nach Neustadt, um das Gelernte praktisch zu vertiefen. Dort erwarteten uns zwei Polizisten, die uns ganz genau beobachteten und korrigierten, vor allem wenn wir den Schulterblick vergessen hatten. Mit jedem Mal wurden wir sicherer, so dass am Ende alle die praktische Prüfung bestanden.

Die theoretische Prüfung haben Frau Konnes und Frau Guba-Menzel bereits vorher mit uns geschrieben, so dass alle am 11. April sowie am 26.05 ihren Fahrradführerschein von den Polizisten mit viel Applaus überreicht bekamen.


Dorfputz der Sommerbergschule Lenzkirch

 

Am Mittwoch, den 26.04.23 hat die Sommerberg-Schule Lenzkirch mit Handschuhen, Eimern, Müllsäcken und Zangen Müll gesammelt. Die Lehrerinnen waren natürlich auch dabei. Einfache Sachen haben sie mit der Hand (und Handschuhen) aufgehoben, spitze Sachen mussten sie mit mit der Zange aufheben. Die 3b war beim Kurpark und bei Wiesen, sie haben aber auch bei Straßen Müll gesammelt. Er waren ganze acht Klassen. Jede Klasse wurde in Gruppen aufgeteilt und alle waren gut vorbereitet. Jede Gruppe war entweder mit Lehrerinnen oder mit Eltern. Dann hat man noch von der Gemeinde Essen bekommen, es gab Butterbrezeln und Brötchen.

Emad (3b)

 

 

Am 26.04.23 hat die Sommerbergschule einen Dorfputz in Lenzkirch gemacht. Sie hat viel Spaß gehabt. Alle haben sehr viel Müll gefunden. An alle die das lesen: Schmeißt Müll in den Mülleimer! Die Schule hat in Bächen, in Büschen, auf Spielplätzen und überall Müll gefunden. Wir waren ausgerüstet mit Handschuhen, Säcken, Müllzangen, Schaffhosen. Wir haben gesucht am Kurpark, Rathaus, am Freibad und so weiter. Die Schule hat insgesamt über 12 volle Müllsäcke gefüllt! Ein Dank also an die Klassen 1a, 1b, 2a, 2b, 3a, 3b, 4a und an die 4b. 


Welttag des Buches am 23. April  (Welttag des Buches) 

 

Ursprünglich geht de Gedenktag auf einen Brauch in Katalonien zurück: Am Namenstag des Volksheiligen St. Georg ist es üblich, Rosen und Bücher zu verschenken. Außerdem ist der 23. April der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes (Autor von Don Quijote). 1995 wurde der „Welttag des Buches“ am 23. April dann offiziell von der UNESCO ins Leben gerufen. Seitdem steht der weltweite Gedenktag für das Lesen, für Bücher und auch für die Rechte der Autoren.  „Ich schenk dir eine Geschichte” ist eine gemeinsame Aktion von Buchhandel, Stiftung Lesen, Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins, Deutsche Post, cbj Verlag und ZDF. Ziel ist es, Kinder fürs Lesen zu begeistern. Damit die Aktion auch in Klassen mit unterschiedlichen Leseniveaus gelingt, wurde ein Comicroman entwickelt.  

Dieses Jahr ist die Sommerbergschule das erste Mal mit den beiden vierten Klassen dabei. Am 25.4. und 2.5. war es so weit: Frau Roth, die neue Inhaberin der Buchhandlung Hall in Schluchsee, besuchte die Klassen 4a und 4b der Sommerbergschule.

Nachdem sich Frau Roth vorgestellt hatte, berichtete jedes Kind, welches Buch es im Moment im Unterricht der Klasse präsentiert. Im Anschluss erzählte uns Frau Roth über die Lese-Initiative und las uns das erste Kapitel aus dem Buch vor, das sie uns allen als Geschenk mitgebracht hatte. Gemeinsam überlegten wir, welche Abenteuer die Kinder in den folgenden Kapiteln erwarten könnte.

Wir sind alle gespannt und freuen uns auf das Lesen!! 

Vielen Dank an Frau Roth von der Buchhandlung Hall in Schluchsee


 

Schwarzwald- Detektive unterwegs

-   Die Klasse 4a auf Spurensuche -    oder   -  Wo ist die verflixte Kuckucksuhr?-

Am Montag, den 27.3., trafen wir uns gegen 13.30 Uhr vor der Jugendherberge.

Nach einer kurzen Einweisung schleppten wir unsere Koffer in die Zimmer.

Um 14.30 Uhr waren alle bereit für die erste Detektiv- Aktion und wir lernten Stefan und Regina aus Baden- Baden kennen, die mit uns die Detektiv- Aktionen durchführten. Nach einem kurzen Beobachtungsspiel ging es mit Spiegeln und schmalen Abflussrohren in den Wald. Unsere Aufgabe war zum Beispiel, den Waldboden mit Hilfe des Rohres genauer zu betrachten.

Bei einer Art Schnitzeljagd galt es, versteckte Gegenstände im Wald zu finden, was teilweise ganz schön knifflig war. So war zum Beispiel ein Spiegel im Laubhaufen für ganz viele von uns unsichtbar.

Zurück in der Jugendherberge stellten wir unsere Detektivausrüstung her, bis es Abendessen gab. Nach dem Abendessen trafen wir uns zu Punsch und Rätselgeschichten am Lagerfeuer.

Am Dienstagmorgen, gegen 9 Uhr, stellten wir unsere Detektivausrüstung fertig. Mit Fett und Graphitpulver lernten wir, wie man bei der Polizei einen Fingerabdruck nimmt. Danach gab es eine Mittagspause.

Um 13.30 Uhr trafen wir uns vor der Disco.

Dort war ein Tatort abgesteckt: Jemand hatte die Kuckucksuhr gestohlen, in der es einen Hinweis auf einen Schatz geben sollte.

Anhand von Hinweisen, Rätseln und dem Befragen von unterschiedlichen Personen fanden wir die Kuckucksuhr und konnten den Fall lösen. Damit beendeten wir unsere Ausbildung und bekamen unsere Detektiv- Ausweise.

Die restlichen Stunden des Tages verbrachten wir auf der Terrasse bei schönstem Sonnenschein und gemeinsamen Tischtennis- Spiel. Es war wie im Urlaub!

Am Mittwoch war schon wieder unser Abreisetag und nach dem Frühstück, was wir noch einmal richtig genossen, hieß es aufräumen, zusammenpacken, Betten abziehen und rauskehren.

Bei unserer Abschlussrunde waren sich alle einig, dass wir diese Klassenfahrt noch einmal machen würden.

 

 

Vom Ei zum Küken

Seit Dienstag, 18.04.23 widmen sich unsere beiden 2. Klassen im Naturparkmodul "Vom Ei zum Küken der Entwicklung von Küken. Während im Sachunterricht das Huhn, seine Lebensweise und natürlich auch die Entwicklung der Küken aus den Eiern Thema sind, werden im Nebenraum auch echte Eier ausgebrütet. 

Obwohl noch alle im Ei sind, müssen die künftigen Küken schon jetzt kräftig umsorgt werden: Mindestens dreimal täglich müssen die Eier gewendet und die Temperatur und der Wasserstand im Brutkasten überprüft werden. Da ist das ganze Kollegium gefragt. Alle helfen tatkräftig mit und sind gespannt, wie viele Küken schlüpfen werden und ob wir auch ein Küken beim Schlupf beobachten können.

Das Ei wird geschiert. Ein Teil des Eies lässt sich nicht durchleuchten, hier entwickelt sich der Embryo. Im hell erleuchteten Teil des Eies befindet sich die Luftkammer. 

TRIXIT Bewegungstag

 

Am Mittwoch, den 19.04.2023 hat die ganze Sommerbergschule Besuch vom TRIXIT Team bekommen. Auf dem ganzen Pausenhof waren tolle Sport-und Bewegungsspiele aufgebaut. Neben einem großartigen Hindernislauf gab es Menschen-Kicker, Staffellauf, Basketball, Hockey und vieles mehr. Der Elternbeirat hat leckere Obst- und Gemüsesnacks sowie Wasser bereit gestellt – ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten.

Die Kinder sind sich einig: es war ein großartiger Tag. 

 

Klassenfahrt Klasse 4b nach Schluchsee

 

Die Klassenfahrt

Am Mittwoch um 10:30 war es soweit: Die Klassenfahrt fing an. Wir haben uns alle an der Sommerbergschule getroffen und sind nach Schluchsee gefahren. Als wir angekommen sind, war es schön sonnig und warm und wir haben unsere Koffer reingebracht. Wir haben uns dann alle draußen versammelt und haben auf unser erstes Abenteuer gewartet. Als die Betreuer von Zwerger Raab gekommen sind, haben sie sich vorgestellt und wir wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe durfte Bogen schießen und die zweite Gruppe durfte Feuer machen. Anschließend haben wir durchgewechselt. Ich fand den ersten Tag richtig schön.

Am zweiten Tag gab es um 08:00 Frühstück, es gab ein kleines Buffet mit Brötchen, Müsli, Salat und Käse. Als wir fertig waren durften wir unsere Vesperdosen richten  und dann haben wir uns versammelt weil wir in Schluchsee zu einem großen Aussichtsturm gewandert sind. Als wir angekommen sind, war es richtig hoch und schön und wir sind ungefähr zwei Stunden gelaufen. Danach sind wir hoch in unsere Zimmer gegangen und durften Chips essen oder schlafen. Es war endlich 18:00 und es gab Abendessen (Frikadellen mit Kartoffeln und Salatbuffet). Um 18:20 hat unsere Klassenlehrerin Frau Guba-Menzel gesagt, wir gehen noch in die Disko. Wir hatten eine halbe Stunde Zeit um uns umzuziehen. Endlich war es soweit – wir sind alle runter gegangen. Im Diskoraum haben wir getanzt und getanzt bis wir nicht mehr tanzen konnten. Das war der beste Tag fand ich. Die anderen fanden es auch. Wir waren danach ziemlich müde und sind um 21:00 ins Bett gegangen.

Am letzten Tag haben wir alle unsere Koffer gepackt. Danach haben wir uns verabschiedet und unsere Mütter haben uns abgeholt. Ich fand, es war eine schöne Zeit!

 

Luise (4b)

Wir bauen eine Burg

 

Das Thema "Ritter und Burgen" hat die 4. Klässler ganz schön begeistert - dabei gab es so viel zu entdecken! Neben dem ganzen neuen Wissen wurde auch getanzt und gesungen wie früher. Besonders toll war außerdem das Kunstprojekt: Eine Ritterburg! 

Befreiung durch die Narren

 

Am Donnerstag, den 16.02.23 wurde es närrisch an der Sommerberg-Schule Lenzkirch. Nachdem in den Klassen gemeinsam gespielt, getanzt und gegessen wurde, befreiten die Narren aus ganz Lenzkirch die Kinder mit Musik und Konfetti! Ein besonderes Highlight war es, dass die Lehrer*innen gemeinsam mit den Kolleg*innen der Franz Josef Faller Schule durch die Narren abgeführt wurden. 

Viel Spaß in den Ferien!

Weihnachtlicher Schulausflug

Um richtig in Weihnachtsstimmung zu kommen, hat die Sommerbergschule gemeinsam einen Ausflug ins Kino Lenzkirch unternommen. Zusammen sind alle Klassen durch den Schnee zum Kino spaziert und haben den weihnachtlichen Film "ein Weihnachtsfest für Teddy" angesehen. Das kam nicht nur bei den Kindern gut an! Wie schön, dass gemeinsame Aktivitäten wieder möglich sind. Herzlichen Dank auch an das Kino Lenzkirch. So kann man die Vorweihnachtszeit auf jeden Fall genießen.  

 

EDe Lernstunde

 

Der Energie Detektiv EDe war am 19.10.2022 in der Sommerbergschule Lenzkirch und besuchte die 4.Klassen. Sie machten Stationen und lernten sorgsamer mit Strom umzugehen. Den Kindern machte es viel Spaß und alle hatten Freude daran. Es gab Stationen mit Glühbirnen und Haushaltsgeräten. Auch die Aufgaben mit Lesekärtchen hat allen Spaß gemacht. Zwischen drin gab es auch Pausen, die den Kindern auch gut taten. Alle haben neue Dinge gelernt und ausprobiert. Mit Neugier haben sie Fragen gestellt und wurden Junior Energie Detektive.

Text von: Josephine (4b)

Wandertag

Der Wandertag endet für die Klassen 4a und 4b in einer wilden Laubschlacht - das hat Spaß gemacht! 

Nachdem wir unterschiedliche Stationen abgelaufen sind und viele Fragen beantwortet haben, haben wir den langen Rast auf dem Spielplatz sehr genossen. Toll war auch, mal wieder mit den Kindern aus der Parallelklasse zu spielen. Die Vesperpause haben wir dabei sehr gebraucht - wandern kostet viel Energie! 

Auch die 3. Klässler hatten viel Spaß.

Schuljahr 2021/22 

Die Sommerberg-Schule ist auf dem Weg zur Naturparkschule

Wir-die Sommerberg-Schule ist auf dem Weg zur Naturparkschule.

Ziel ist es, den Schülern durch direkte und originale Kultur-, Natur- oder Heimaterfahrungen die regionalen Besonderheiten näherzubringen und Kenntnisse über den Naturpark und unsere unmittelbare Umgebung zu vermitteln. Dies dient einer Bildung für nachhaltige Entwicklung und dem Erhalt der Einzigartigkeit der Region.

Denn: Das, was ich kenne, das schütze ich auch

Die Kinder erfahren viel wichtiges und interessantes über unseren Lebensraum und entdecken in tollen Projekten und Modulen die unmittelbare Natur und Kultur unserer Umgebung.

 

Download
Naturparkschule Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 399.1 KB

Die Naturpark Kochschule zu Besuch bei den Klassen 3a und 3b

Die beiden Drittenklassen hatten Besuch von der Naturparkkochschule. Gemeinsam wurden Nahrungsmittel zubereitet - dafür wurde geschibbelt, gekocht und gemixt. Außerdem haben wir viel über Lebensmittel und deren Regionalität und Saisonalität gelernt. Nach einem schönen Tag durften wir sogar unsere selbstgemachten Lebensmittel mit nach Hause nehmen!

Das Vamperl in der 3. Klasse

In Deutsch beschäftigte sich die Klasse 3a vor ein paar Wochen mit dem Buch “Das Vamperl“ von Renate Welsh und nähte eigene kleine Vampire aus Filz in ihren Lieblingsfarben. Endlich sind sie fertig…..

Die Klasse 4a im Landschulheim am Belchen

 

Als wir im Landschulheim Refugio angekommen sind haben wir erstmal alles eingeräumt und die Betten bezogen.

 

 Danach sind wir in ein Bergwerk gewandert. Aber das Wetter war blöd. Erstens hat es geregnet und zweitens hat es gewittert. Darum haben wir am Abend nicht gegrillt, sondern eine Nudelparty gemacht.

 

Am zweiten Tag haben wir ein Teamspiel gemacht und draußen gegessen. Danach haben wir bunte Shirts gebatikt und eine Aufführung gemacht. Abends haben wir gegrillt und am Feuer Spiele gemacht. In der Schlussrunde hat jeder gesagt, was er gut fand und was nicht so gut war.

 

Am dritten Tag haben wir geputzt und aufgeräumt. Dann sind wir mit den Elterntaxis zurückgefahren.

 

Es war echt toll. Hoffentlich machen wir so etwas noch einmal.

 


Muster und Symmetrien im Mathematikunterricht entdecken und erforschen

Mit viel Freude und Phantasie entdecken und erforschen die Kinder mathematische Muster und Strukturen. Mit verschiedenen Formen legen die Kinder symmetrische Muster mit ein oder mehreren Symmetrieachsen. Die Kinder entdecken auch die Symmetrie der Muster anderer Kinder und legen diese Figuren weiter.

Ein handelnder Unterricht, bei dem die Kinder mit viel Freude und Begeisterung dabei sind.


Saisonstart im Schulgarten

Bereits im März hat die Schulgarten AG der Sommerberg Schule angefangen verschiedene Gemüsesorten vorzuziehen. Dazu gehören Tomaten, Kohlrabi, Mangold und Kapuzinerkresse.
Inzwischen sind die kleinen Setzlinge schon richtig groß und warten darauf, von den Zweitklässlern und den Viertklässlern der AG ins Gemüsebeet umgesetzt zu werden.
Das große Gemüsebeet hinter der Festhalle haben die Kinder fleißig präpariert. Sie haben mit Spaten umgegraben und Steine sowie Beikraut aus dem Beet geholt. Ab und zu gab es auch Regenwürmer, die wir zur Sicherheit ins Hochbeet umgesetzt haben. Vereinzelte Frühblüher aus dem Beet haben einen neuen Platz bekommen.
Vor den Osterferien haben wir Kartoffeln, Radieschen, Petersilie und eine Fläche essbare Blumen für die Insekten und uns eingepflanzt. 
Die Kinder haben viel Freude in der Schulgarten AG draußen zu sein und die Pflanzen, wie auch die kleinen Erdbewohner zu bestaunen.
Wir sagen auch vielen Dank an alle, die uns Gartengeräte gespendet haben!

Fasnacht an der Sommerbergschule

Die letzten Tage vor den Ferien haben wir genutzt und eine Projektwoche rund um das Thema "Karneval" veranstaltet. Von Karneval in Venedig, Fasnacht im Schwarzwald bis hin zum Karneval der Tiere war alles dabei! Wir haben gebastelt, geklebt, gebacken, gegipst und vor allem: viel gelacht! Am Donnerstag wurden wir von den Narren befreit. So kann Schule gerne öfter sein!


Die Klasse 4a hat witzige Amerikaner gebacken und verziert. Mhmm sehen sie nicht zum Anbeißen aus?


Die Klassen 3b und 2a haben in den Projekttagen zum Thema "Karneval der Tiere" Gipsmasken hergestellt und Tshirts gebatikt. Wir finden: die Ergebnisse können sich sehen lassen!


Die Klasse 3a beschäftigte sich während der Projekttage mit dem Karneval in Venedig und bemalte Masken und gestaltete diese mit Acrylfarbe, Glitzer, Pailletten und Federn.... Am Mittwoch übten die Kinder zusammen den Schreittanz "Menuett", der oft bei Maskenbällen in Venedig getanzt wird. Dabei musste man sich gut konzentrieren, weil die Schritte ganz schön kompliziert sind.

Jugend trainiert für Olympia Langlauf

09.02.2022, Thurner

Erfolgreiche Teilnahme der Sommerberg-Schule

Mit 19 Kindern in fünf Mannschaften war die Sommerberg-Schule beim Schulwettbewerb Jugend trainiert für Olympia Langlauf am 09.02.2022 stark vertreten. Kinder aus der ersten bis zur vierten Klasse waren dabei. Die Kinder hatten bei strahlendem Sonnenschein eine hohe Motivation und viel Freude beim Absolvieren des kniffligen Parcours auf Langlaufskiern. Begeistern haben die Jungen und Mädchen ihr sportliches Können Beweis gestellt unter sich gegenseitig unterstützt.

38 Mannschaften aus 12 Grundschulen des Hochschwarzwaldes waren am Start. Die Kinder der Sommerberg-Schule Lenzkirch haben mit den Plätzen 7, 20, 23, 29 und 32 erfolgreich abgeschnitten.

Unter anderem haben Franz Wehrle und Daniel Wolber die Kinder in der Wintersport AG (Kooperation Schule Verein SV Kappel) auf diesen besonderen Tag sportlich vorbereitet. Ein herzliches Dankeschön für das unermütliche Engagement. Einen herzlichen Dank an Franz Wehrle, Frau Wolber, Frau Vent-Schmidt sowie an die Eltern der teilnehmenden Kinder für die Unterstützung der Kinder am Wettkampftag. 

Jugend trainiert für Olympia

Skisprung 26.02.2022, Waldau

Erfolgreiche Teilnahme der Sommerberg-Schule

Mit 6 Kindern in zwei Mannschaften war die Sommerberg-Schule beim Schulwettbewerb Jugend trainiert für Olympia Skisprung am 26.01.2022 vertreten. Kinder aus der ersten bis zur vierten Klasse waren dabei.

Begeistert sind die Kinder mit viel Schwung über die Schneeschanze gesprungen, die extra für diesen Wettbewerb aufgebaut wurde. Einen herrlichen Vormittag am Skilift in Waldau haben die Kinder und die Betreuer genossen. 9 Mannschaften aus verschiedenen Schulen des Hochschwarzwaldes waren am Start. Die Kinder der Sommerberg-Schule Lenzkirch haben mit den Plätzen 2 und 7 sehr erfolgreich abgeschnitten.

 

Familie Wider, Herr Wolber und Frau Vent-Schmidt haben die Kinder begleitet und unterstützt. Ein herzliche Dankeschön für das Engagement für die Kinder.

Wintervögelbeobachtung

Am Mittwoch, den 12. Januar hat die Klasse 2a im Sachunterricht bei der „Schulstunde der Wintervögel“ vom NABU teilgenommen. Bei dem Projekt werden die Wintervögel in der Umgebung gezählt. Wir hatten sehr viel Freude und haben einige Vögel beobachten können. Zur Vorbereitung haben wir Vogelfutter selbst hergestellt und dieses überall auf dem Schulhof verteilt. Dann hieß es: leise sein und abwarten. Wir haben unter anderem Blaumeisen, Kohlmeisen, Amseln und viele Elstern beobachten können. Einige Vögel haben wir auch nur gehört und mit dem Fernglas versucht die Vögel aus weiter Ferne zu erspähen. Jetzt sind wir richtige Wintervogel Experten und Expertinnen und wissen, welche Vögel sich häufig in der Nähe der Schule aufhalten!

Schulhaus als Adventskalender

Gemeinsam als Schulgemeinschaft haben wir auch in diesem Schuljahr wieder unser Schulhaus als Adventskalender gestaltet. Die Fenster unseres schönen Schulgebäudes wurden und werden von den Kindern mit viel Freude und Fleiß gestaltet. Es wurde und wird geschnitten, geklebt, geprickelt und gefaltet. Freuen Sie sich mit den Kindern über die tollen Ideen, die an den Fenstern erstrahlen werden. Jeden Morgen um 7 Uhr geht das Licht an und es öffnet sich ein neues Adventsfenster. Jeden Abend ab 17 Uhr erstrahlen erneut die bunt gestalteten Fenster des Schulhauses. Jeden Tag kommt ein neues Fenster hinzu. Die Fenster erleuchten bis ca. 20 Uhr. Kommen Sie doch mit Ihren Kindern vorbei und erfreuen sich an unserem gemeinsamen Adventskalender. 

 

 

 

Download
Die Klasse 3a feiert musikalische Weihnachten
Wir feierten musikalische Weihnachten 3a
Microsoft Word Dokument 1'004.1 KB

Wir wollen eine Naturparkschule werden!

Die Sommerbergschule strebt einen neuen Status an: Wir wollen eine Naturparkschule werden.

Nach dem Beschluss innerhalb des Kollegiums hat nun auch der Gemeinderat zugestimmt – wir freuen uns sehr!

Im Rahmen der Naturparkschule wollen wir mit außerschulischen Partnern unterschiedliche Module anbieten, welche für die Kinder den Naturpark Südschwarzwald noch erfahrbar machen. Wir freuen uns auf diese neue Herausforderung und sind schon ganz gespannt.

 

 

https://www.badische-zeitung.de/natur-und-heimische-kultur-nachhaltig-lehren--205550820.html

 

 

Wandertag 07.10.2021

 

Am Donnerstag, den 07.10.2021 war Wandertag der Klassen 3 und 4.

Die Klassen 3a und 3b sind zusammen den Urseeweg gelaufen und hatten eine Menge Spaß!

Von dem Suchauftrag konnten wir fast alles finden – nur die Vogelfeder blieb versteckt.

Nach einem ausgiebigen Picknick mit toller Aussicht machten wir uns wieder auf dem Rückweg. Diesmal neben war unserer Zweierreihe gemischt: Immer ein Kind aus der 3a durfte mit einem Kind aus der 3b laufen. Die Namen und Lieblingsfächer sollten jetzt auf jeden Fall bekannt sein!

Ein Zwischenhalt durfte hier natürlich nicht fehlen. Dabei haben wir Kaiser, Kaiser gespielt. Gar nicht so einfach, alle Kinder zu fangen, wenn man eine Gruppe von 38 Schülern und Schülerinnen ist.

 

Erschöpft und glücklich haben wir um 11:50 wieder die Sommerbergschule erreicht. Wir freuen uns schon auf den nächsten Wandertag! 

Mit den gesammelten Natur-Realien haben die 3.Klässler im Anschluss tolle Kunst Bilder gestaltet! Kastanienmännchen durften dabei natürlich nicht fehlen. Wie viele kannst du auf dem Bild entdecken ? 

 

 

Die Kinder der Klassenstufe 4 waren auf dem Sommerberg unterwegs. Nach einer tollen Landart-Aktion gab es ein Lagerfeuer mit Kartoffeln. 

 

 

 

 

 

Schuljahr 2020/21:

 

16. Juli 2021: Fußball, Fun und Fair Play für die Viertklässler!

Am 16. Juli fand für die Klassen 4a und 4b ein Tag rund um den Fußball statt.

Martin Hägele vom FC Esslingen besuchte die Viertklässler der Sommerberg-Schule. Zuerst war die Klasse 4a dran, im Anschluss die Klasse 4b: Trainiert wurden die Ballführung und Pässe mit beiden Beinen, jonglieren mit dem Ball, Kopfball und auch das Fangen vom Ball als Torwart kam nicht zu kurz. Trainer Hägele machte außerdem ganz deutlich, dass nicht nur der Umgang mit dem Ball und die Taktik beim Fußball wichtig sind, sondern dass zu einer erfolgreichen Mannschaft immer der Teamgeist, Spaß, gegenseitiger Respekt und vor allem faires Spiel gehört. Besonders wichtig war dem Trainer ebenfalls, dass Mädchen genau so gute Fußballspielerinnen sein können wie die Jungs!

Zum Abschluss gab es dann ein "richtiges" Fußballspiel, bei dem alle Schülerinnen und Schüler in möglichst ausgeglichenen Mannschaften gegeneinander antraten und zeigen konnten, was sie gelernt haben! 

Vielen lieben Dank an den Trainer Martin Hägele, der diesen Tag durch seine lockere und bei den Schülerinnen und Schülern sehr beliebte Art sowie sein Engagement für den Kinder- und Jugendfußball zu etwas ganz Besonderem gemacht hat!

Und herzlichen Dank an die Geschäfte aus Lenzkirch, die den Viertklässlern diesen tollen Tag ermöglicht haben!

 

6. Juli 2021: Besuch der Freiburger Puppenbühne!

Nachdem der Termin immer wieder aufgrund von Corona verschoben werden musste, war es endlich soweit: Johannes Minuth von der Freiburger Puppenbühne spielte für die Erst- und Zweitklässler der Sommerbergschule am Dienstag, den 6. Juli das Stück “Kasper und das kleine Schlossgespenst“ in der Festhalle Lenzkirch. Für die Kinder war das genau das richtige, nachdem sie pandemiebedingt auf solche Besuche verzichten mussten und die große Freude war deutlich spürbar.

Mit Spannung verfolgten die Kinder das Stück und schrien auf, als das kleine Gespenst aus der Truhe hervorkam und der Wind die Jalousie und die Tür der Festhalle aufmachte und ein Windhauch zu spüren war… Zum Glück wurde Kasper von seinem Hund Bello unterstützt, der ihm half, den Schatz wieder zu finden und somit verhinderte, dass der Graf und seine Tochter ihr Zuhause verlassen mussten.

Wir bedanken uns bei der Josef Wund Stiftung, die uns durch ihre großzügige Spende dieses besondere Erlebnis ermöglicht hat.

Vielen Dank an die Gemeinde Lenzkirch, die uns die Festhalle zur Verfügung stellte und uns auch finanziell noch unterstützte.

Vielen Dank auch an den Puppenspieler Johannes Minuth, der uns alle mit seiner Puppenspielkunst verzaubert und begeistert hat.

 

Juni 2021: Viel Spaß beim Radaktionstag!

 Am 25.06.2021 war an der Sommerberg-Schule ein besonderer Tag: Es fand für die Klassen 1-4 ein Radaktionstag namens "RadHelden" statt, der vom württembergischen Radsportverein e.V. unterstützt wird.

Mit Hilfe der Eltern wurden 5 verschieden Stationen aufgebaut, bei denen man sehr geschickt mit dem Rad oder dem Tretroller sein musste: Im Angebot war ein Parkour, bei dem man ganz genau um die Hütchen fahren musste. Starkes Bremsen oder über eine Wippe fahren wurde ebenso trainiert wie einhändiges Fahren oder Abstand halten. Sicherheit stand dabei immer an oberster Stelle!

Der Tag war ein voller Erfolg, es hat sehr viel Spaß gemacht und die Kinder der Sommerberg-Schule sind  nun auf einem guten Weg, richtige Profis im Radfahren zu werden.

Vielen lieben Dank an alle Eltern, die tatkräftig mitgeholfen haben und an den württembergischen Radsportverein e.V., der die Aktion möglich gemacht hat!

Juni 2021: Schulschwimmen an der Sommerberg-Schule

Seit den Pfingstferien bis zu den Sommerferien ist in diesem Jahr endlich wieder Schulschwimmen erlaubt, hurra! Die Klassen 2 und 3 haben jede Woche eine Doppelstunde Unterricht bei der Schwimmmeisterin des Lenzkircher Freibads, Frau Fiedler. Wir freuen uns über dieses tolle Angebot!

Die Badische Zeitung  (BZ vom 17.06.2021) hat darüber ebenfalls berichtet, viel Spaß beim Lesen!

 

 https://www.badische-zeitung.de/schulschwimmen-als-eine-feste-groesse--202663877.html

 

Februar 2021: Gewinner beim Wettbewerb "Mathe im Advent"!

Auch in diesem Jahr haben die beiden vierten Klassen der Sommerberg-Schule wieder sehr erfolgreich am Wettbewerb "Mathe im Advent" teilgenommen.

39 Sommerberg-Viertklässler haben mitgemacht und dabei 812 Antworten abgegeben.

656 dieser Antworten waren richtig. Damit haben die Klassen 4a und 4b den 1. Platz „Beste Schulen der Sekundarstufe 1 (ohne Gymnasien) im Regierungsbezirk Freiburg“ gewonnen.

Der Preis ist mit 300€ dotiert. Herzlichen Glückwunsch!

Hier sehen Sie den dazugehörigen Artikel aus der Badischen Zeitung vom 23.02.2021!

Download
BZ Mathe im Advent.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.9 KB

 

Februar 2021: Fasnachts- Malaktion: Wir sind auch dabei!!

Da leider in diesem Jahr die Fasnacht Corona-bedingt ausfallen muss, haben sich die verschiedenen Vereine der Lenzkirchen Narren und einige Lenzkircher Geschäfte zusammengeschlossen und eine tolle Aktion ins Leben gerufen:

Durch die Ausstellung von Kunstwerken über die Lenzkircher Fasnacht feiern wir trotzdem ein kleines bisschen.

Auch die Sommerberg-Schulkinder haben kräftig mitgemacht und sich zahlreich an der Aktion beteiligt: Sie haben gemalt, gezeichnet und gebastelt. Die tollen Fasnachts- Kunstwerke hängen nun überall in den Fenstern des Schulhauses der Grundschule und machen das Leben ein bisschen bunter!

 

Vielen herzlichen Dank an die folgenden Vereine für die zur Verfügung gestellten Vorlagen:

Saiger Hochfirstgeister, Lenzkircher Dengele, Hörnlebuben Kappel, Lenzkircher Strohberghexen, Lenzkircher Dilldappen, Lenzkircher Schnattermaidle

und ebenfalls vielen Dank an die Geschäfte, die neben der Grundschule ihre Räume für die Ausstellung zur Verfügung stellen:

Autohaus Brutschin, Café Wiest, Sport Brugger und Metzgerei Wehrle!

Dezember 2020: Unser Schulhaus als Adventskalender  - Jeden Tag geht ein neues Licht an -

Die Sommerberg- Schule hat in diesem Jahr eine besondere Advents- Aktion ins Leben gerufen:

Im tollen, neu renovierten Schulhaus erstrahlen die Fenster als Adventskalender.

Jeden Morgen um 7 Uhr geht das Licht an und es öffnet sich ein neues Türchen. Diese wurden von den Schulkindern der Sommerberg- Schule mit Freude und viel Fleiß gestaltet. Es wurde geschnitten, geprickelt, geklebt und heraus kamen tolle, bunte Ideen an den Adventsfenstern mit Winterlandschaften, Kerzen, Sternen, und Lebkuchenmännchen.

Jeden Morgen und auch jeden Abend zwischen 17.30 Uhr und 20 Uhr leuchtet bis zum 24. Dezember das Licht.

Dezember 2020: Bewegung, Spiel und Spaß im Schnee!

Endlich hat es geschneit! Die Kinder haben sehnsüchtig darauf gewartet. 

Wir haben die Gelegenheit direkt genutzt und haben verschiedene Schnee- Aktionen in den Klassen durchgeführt.

Miniski ausprobieren auf dem Pausenplatz, Schlitten fahren und eine Sonnenaufgangswanderung haben den Kindern sehr viel Freude bereitet.

Alle sind sich einig: Im Hochschwarzwald ist es wunderbar! Und noch schöner, wenn alles weiß ist!

7. Dezember 2020: In der Weihnachtsbäckerei der Klasse 1b

Am Montag, den 07.12.2020, stand als Überraschung eine Box mit Hefeteig, Rosinen und  Mandeln bei uns im Klassenzimmer. Dazu gab es einen Zettel, auf dem stand: Viel Freude beim Weckmänner backen.

Wir schauten, nachdem Frau Löffler es uns gesagt hatte, auch noch in unsere Schulranzen.

Dort fanden wir unsere Kochschürzen. Diese zogen wir an.

Mit sauberen Händen fingen wir an unseren Teig zu kneten und verschiedenen Weckmänner zu formen. 

Am Schluss wurden die Weckmänner noch mit Rosinen und Mandeln verziert und in den Ofen geschoben.

Nach einer Weile duftete es herrlich durchs Schulhaus.

Es hat uns sehr viel Spaß gemacht. Die Weckmänner haben sehr lecker geschmeckt.

Viele liebe Grüße von der Klasse 1b

November 2020: Zisch-Projekt- Wir waren dabei!

Wie fast in jedem Jahr haben auch in diesem Jahr die Klassen 4a und 4b am Zisch-Projekt (Zeitung in der Schule) teilgenommen.

Vom 5. Oktober bis 27. November wurde jeden Tag für alle Schüler der vierten Klassen ein Exemplar der Badischen Zeitung kostenlos in die Schule geliefert, in den Herbstferien sogar nach Hause.

Die Schüler lernten den Aufbau einer Zeitung kennen, lasen begeistert große und kleine Artikel, schnitten Bilder und besondere Berichte aus und lernten wichtige Zeitungsbegriffe kennen.

Außerdem haben sie gelernt, wie man einen eigenen Bericht verfasst und haben am Zisch- Schreibwettbewerb teilgenommen. Hier musste eine Reizwortgeschichte zu bestimmten Begriffen verfasst werden:

Die Ergebnisse finden Sie hier: Schreibwettbewerb - Badische Zeitung (badische-zeitung.de)

Das Projekt war ein voller Erfolg! Die Viertklässler waren mit Eifer und Begeisterung dabei!

Herzlichen Dank an die Badische Zeitung!!

Zur Freude der Viertklässler sind sogar die Klassenfotos  in der Abschlussbeilage von Zisch erschienen.

(Quelle: Badische Zeitung vom 27.11.2020) 

November 2020: Die neuen Schilder sind da!

Unser Schulhaus wird immer schöner! Nun wurden im tollen, neu renovierten Schulhaus an allen Räumen noch neue Beschilderungen angebracht. Nun weiß jeder Besucher genau, was in welchem Raum zu finden ist! 

Auch unser Schild vor der Schule erstrahlt in neuem Glanz!

Die Schüler und die Lehrer der Sommerberg-Schule sind sich einig: Es sieht toll aus!

Vielen Dank an die Gemeinde Lenzkirch und die Firma Bächle aus Titisee-Neustadt!

20. November 2020: Bundesweiter Vorlesetag auch an der Sommerberg-Schule!

Auch in diesem Jahr haben wir wieder als gesamte Schule beim bundesweiten Vorlesetag mitgemacht.

Passend zum Jahresthema „Europa und die Welt“ haben wir das Buch "Wir gehen zur Schule! Von Kenia bis Amerika" ausgewählt.

Alle Klassen von 1-4 haben aus diesem Buch spannende Geschichten beispielsweise über die Länder Kenia, Indien, Arktis und die Schweiz gehört. Es war aufregend und interessant zu hören, wie das Leben der Kinder dort aussieht, wie sie zur Schule gehen und was die Kinder in diesen Ländern alles lernen.

Alle Klassen hatten sehr viel Spass und es ist wieder klar geworden: Lesen ist super!!

November 2020: Rund um den Apfel

In den letzten Wochen haben sich die Erstklässler mit dem Thema Apfel beschäftigt.

Sie kennen nun den Apfel, sein Wachstum und seine Bestandteile.

Viele Fragen wurden gestellt und beantwortet: Wie fühlt sich ein Apfel an? Wie riecht ein Apfel? Wie schmeckt ein Apfel? Und natürlich: Was kann man alles aus einem Apfel zaubern? Und nun belohnten sie sich mit einem leckeren APFELMUS. Am Freitag, den 06.11.2020 ging es ans Werk.

Fleißige Kinderhänge gingen ans Äpfel waschen, schälen und kleinschneiden. Später zog ein leckerer Duft durch unser Klassenzimmer und wir konnten es kaum erwarten, endlich zu probieren.

 

Wir waren uns alle einig, dass es super lecker war!

Oktober 2020: Erstklässler pflanzen Blumenzwiebeln

Unsere 43 Erstklässler und ihre Klassenlehreinnen nutzten die Temperaturen im Oktober und pflanzten in den Vorgärten der Klassenzimmer verschiedene Blumenzwiebeln wie Tulpen und Narzissen.

Die eifrigen Kinder waren mit passenden Schaufeln und Haken ausgestattet und haben den Unterricht freudig genossen. Nebenbei wurden noch viele Tiere, wie Schnecken, Regenwürmer und eine Maus entdeckt.

Nun warten alle sehr gespannt auf das Frühjahr und auf das bunte Meer von Farben.

30. September 2020: Aktionstag Jugend trainiert- gemeinsam bewegen! 

Wir waren dabei!

Am 30.09.2020 fand erstmals in der Geschichte von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics ein Schulsport- Aktionstag statt. Es nahmen mehr als 235 000 Kinder aus ganz Deutschland teil und haben damit ein Zeichen für Sport und Bewegung gesetzt. Wir von der Sommerberg- Schule Lenzkirch haben auch mit einem kreativen Bewegungsangebot auf dem Pausenplatz teilgenommen. Es konnte geklettert, gerannt, gepuzzelt und Seil gesprungen werden. Für jedes Kind war etwas dabei. Der Teamgedanke kam bei den einzelnen Spielen auch nicht zu kurz. Die Begeisterung der Kinder war riesengroß, trotz der Beachtung der aktuellen Hygieneregeln.

Am Ende bekam jedes Kind eine Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme. Vielleicht ist ja auch der nächste Olympiasieger schon unter uns. - Wir würden uns freuen!

 Wir sind uns einig, dass es solche Tage noch öfter geben wird!

28. September 2020: Die Polizei zu Besuch

Die Erstklässler haben Besuch bekommen: Von zwei Polizistinnen aus Lenzkirch!

Gemeinsam sind sie durch den Ort gelaufen und haben den Erstklässlern viel erklärt.

Wir Erstklässler wissen nun, wie wir die Straße richtig überqueren, was wir am Zebrastreifen beachten müssen und was an der Bushaltestelle wichtig ist.

Zum Schluss durften wir noch alles anschauen, was im Polizeiauto drin ist.

Das war toll! Vielen Dank an den Polizeiposten Lenzkirch!

September 2020: Ein Spender als Spende!

Zum Start des neuen Schuljahres spendierte die Firma ELIQUO STULZ GmbH aus Grafenhausen der Sommerberg-Schule einen Desinfektionsspender.

Ganz herzlichen Dank auch Frau Lewke, die der Schule den Spender in der vergangenen Woche übergeben hat.

September 2020: Wir sind umgezogen!

Das Grundschulgebäude der Sommerberg-Schule wurde in den letzten Monaten renoviert. Viele Kisten und Möbel wurden in den letzten Wochen für den Umzug gepackt und vorbereitet, der Umzug wurde in den Pfingstferien durchgeführt. Die Klassen 1 bis 3 sind nach den Pfingstferien in das renovierte Grundschulgebäude eingezogen.

In den Sommerferien sind nun auch die vierten Klassen endlich ins neue Gebäude gezogen, so dass wir hier nun  komplett sind!

Wir freuen uns über unser schönes Grundschulgebäude!!

Hier sehen Sie Bilder vom fertig eingerichteten Schulhaus. Viel Spaß beim Anschauen!!

16. September 2020:

Einschulung der neuen Erstklässler!

 

Am Mittwoch in der ersten Schulwoche bekam die Sommerberg- Schule Zuwachs:

Wir dürfen 43 neue Kinder in der ersten Klasse willkommen heißen.

Auch wenn die Einschulung etwas kleiner ausfiel:

Schön, dass ihr da seid!!

Schuljahr 2019/ 2020:

 Juli 2020: Ein Fußballtag

Die Sommerberg – Schule Lenzkirch sagt Dankeschön!

Ein Fußballtag unter Anleitung von Trainern war für Mai 2020 für die Grundschule geplant. Doch leider kam uns Corona und die Schulschließung dazwischen.

Doch nun gab es eine Lösung. Wir haben für die Schule ein Fußball- Pausen- Set bekommen. Die Kinder und Lehrer sind begeistert und freuen sich auf viele Bewegungspausen .

Ein herzliches Dankeschön an die Sponsoren:

+ Cafe Roters

+ Familienbrauerei Rogg KG

+ Hotel Ochsen

+ Saiger Lounge

+ Autohaus Brutschin

+ Rosing Immobilien

 


Febuar 2020: Ein Tag im Schnee

Spontan haben wir am 6. Februar 2020 die Chance genutzt und einen Tage im Schnee verbracht. Alle Kinder der Grundschulklassen konnten auf dem Sommerberg eine schöne Zeit mit Sonne und Schnee verbringen. Die Rutscher und die neuen Miniski haben die Kinder in Bewegung gebracht.

 

Vielen herzlichen Dank dem Elternbeirat, der die Anschaffung der Miniski für die Schule ermöglicht hat.



Januar 2020: Die Klasse 4b bei der Preisverleihung von "Mathe im Advent" in Berlin

Wir, die Klasse 4b der Sommerberg-Schule haben am Mathematikwettbewerb „Mathe im Advent“ teilgenommen und jeden Tag im Advent eine knifflige Aufgabe gelöst. Dies hat uns sehr viel Spaß gemacht. Ende Dezember kam dann die Einladung zur Preisverleihung nach Berlin, da wir bundesweit den dritten Platz belegt haben.

Mit unserer Schulleiterin Frau Vent-Schmidt, unserer Klassenlehrerin Frau Löffler und vier Mamas machten wir uns Ende Januar auf den Weg nach Berlin.  Neben der Preisverleihung gab es in Berlin Einiges zu entdecken. Wir waren im Bundestag, am Brandenburger Tor und im Mauermuseum am Checkpoint Charly. Die große Stadt hat uns sehr beeindruckt. Ohne Unterstützung von unseren Eltern und vieler Sponsoren wäre diese Fahrt nicht möglich gewesen.

Wir, die Klasse 4b und Frau Löffler von der Sommerberg-Schule sagen Dankeschön an:

+ Herrn Bürgermeister Graf und den Gemeinderat

+ die Testo SE & Co. KGaA

+ das Autohaus Kaltenbach

+ die Sparkasse Hochschwarzwald

+ die Eltern




Sommerberg-Schule Lenzkirch

Schulstr. 8

79853 Lenzkirch

Telefon: 07653/ 9604-0

Fax: 07653/ 9604-44

sekretariat@sommerberg.schule.bwl.de